JAPP – jugendgerechte Kommunikation in digitalen Lebenswelten

Jugendliche mit Smartphone

Jugendliche gestalten wesentliche Herausforderungen ihres Lebens in digitalen Räumen. Sie nutzen die sozialen Netzwerke und Messenger zum Austausch mit Dritten und zur Pflege ihrer Beziehungen. Sie bearbeiten schulische Aufgaben, gestalten Unterrichts- und Lernphasen und entwickeln ehrenamtliche Projekte und eigene Unternehmungen. Sie informieren sich online, wählen Trefforte und Veranstaltungen via Recherche online aus und organisieren ganz grundsätzlich wesentliche Aspekte ihrer Freizeit im Rückgriff auf digitale Informationen, Angebote und Lebenswelten.

Ziel ist es, ein digitales Informationsangebot (JugendAPP) zu entwickeln, in dem die Leistungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe näher an junge Menschen und ihre erwachsenen Bezugspersonen gebracht werden. Im Fokus stehen alltagsnahe, lebensweltliche Jugendinformationen und Berichte, Beratungs- und Hilfsangebote, sichere Chatmöglichkeiten sowie raumbezogene Angebote und Unterstützungsinformationen.

In den Diskussionslinien einer Eigenständigen Jugendpolitik wird der Aspekt Jugendinformation von vielen Beteiligten betont. Dies umfasst neben der Zugänglichkeit von Informationen (bspw. lebensweltnah über eine APP) vor allem auch den Moment der jugendgerechten Sprache und Übersetzung von politischen Diskussionslinien im Freistaat, von Verordnungen und Richtlinien sowie die Dimension jugendgemäßer Themen und Aufbereitung hinsichtlich lebensweltlicher Relevanz und jugendlicher Interessen.


Projektziele

Für die Projektphase 2021-2024 werden zur Erreichung des Leitziels vier strategische Zielsetzungen formuliert.

Leitziel

Junge Menschen in Sachsen werden über ein jugendgerechtes und durch Jugendliche mitgestaltetes Medium, die JugendAPP, adressiert und mit Informationen zur sächsischen Jugendpolitik, zu Leistungsangeboten und Veranstaltungen der Jugendarbeit vor Ort, konkreten Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten in schwierigen Lebenslagen sowie Optionen der Beteiligung und Meinungsäußerung versorgt.

Mittlerziel 1

Eine beteiligungsorientiert arbeitende Jugendredaktion stellt kontinuierlich jugendgerechte Inhalte für die JugendAPP zur Verfügung, bindet Nutzer*innen dialogisch ein und verknüpft jugendpolitische Diskurse der sächsischen Landesebene mit lebensweltlichen Themen und Realitäten junger Menschen.

Mittlerziel 2

Die JugendAPP im Freistaat Sachsen verbindet Informations- und Nutzungsbedarfe von jungen Menschen mit relevanten Perspektiven von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, erwachsenen Bezugspersonen sowie Eltern.

Mittlerziel 3

Mit der JugendAPP steht ein Angebot zur Verfügung, welches Leistungen und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe einfach, niedrigschwellig und lokalbezogen verständlich beschreibt und damit Hilfe- sowie Orientierung-Suchenden jungen Menschen zugänglich macht.

Mittlerziel 4

Die JugendAPP bündelt jugendgerechte Themen und Informationen, standortbezogene Angebote und Hinweise, Beteiligungs- und Umfragetools sowie Möglichkeiten der datensicheren Kommunikation (Beratungsschnittstelle) in einer entwicklungsoffenen, Open Source-Anwendung zur Nutzung auf Smartphones.


Projektverbund, Projektträger und Ansprechpartner*innen

Die AGJF Sachsen e.V. und die JUST - Jugendstiftung Sachsen bilden einen Projektverbund für die Entwicklung und Implementierung einer JugendAPP im Projektzeitraum von 2021 bis 2024. Beide Träger verfolgen die niedergelegte Zielsetzung kooperativ und in enger Abstimmung mit dem Landesjugendamt des Freistaats Sachsen sowie weiteren Akteuren der überörtlichen Jugendhilfe.

AGJF Sachsen e.V.

Lisa Naumann

E-Mail: naumann@agjf-sachsen.de
Telefon: (0371) 5 33 64 - 22

Fax: (0371) 5 33 64 - 26

Jasmin Schürmann (in Mutterschutz/Elternzeit)
E-Mail: schuermann@agjf-sachsen.de

JUST - Jugendstiftung Sachsen

Mathias Engert
E-Mail: mathias.engert@jugendstiftung-sachsen.de

Telefon: (0371) 5 33 64 - 22
Fax: (0371) 5 33 64 - 26