Hinweis zur Anmeldung  

Liebe Interessent*innen, sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Bestätigungsmail erhalten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular [PDF] und senden Sie dieses ausgefüllt an fortbildung@agjf-sachsen.de oder per Fax (0371-533 64 26) oder Post an uns. Im Falle einer kurzfristigen Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte per Telefon (0371 - 533 64 25).

Seminare

01.11.2021–04.11.2021

Geschwister Scholl Haus, Hormersdorf

Entgegen der Ohnmacht

Handlungsfähig bleiben in Gewaltsituationen

Gewalt stellt inzwischen ein komplexes Thema in der (sozial)pädagogischen Arbeit dar. Gewaltvolle Situationen existieren auf verschiedenen Ebenen, einerseits als direkt erfahrbare Handlungen, andererseits als subtiles Erleben, das nur bedingt zuzuordnen ist. Biografische Hintergründe und die daraus erlernte Selbstkompetenz steuern die Intensität der Wahrnehmung und das reaktive Verhalten (Flucht, Kampf und Starre). Die Fähigkeit mit der Fachkräfte in gewaltvollen Situationen deeskalierend intervenieren können, ist stark gebunden an eigene Erfahrungen mit Gewalt. Daraus resultieren die unterschiedlichen Wirkungen, Reaktionen und Strategien in besonders übergriffigen Situationen. Ziel des Seminars ist es, dies zu erkennen und bekannte, einschränkende Muster überwinden zu lernen. Ebenso wird nach sicheren, neuen Handlungsoptionen gesucht, die in der Überprüfung im pädagogischen Alltag verankert werden können. Um die Handlungsfähigkeit zu stärken, braucht es sowohl einen sensiblen Kontakt zum eigenen Körper und den Gefühlen als auch Achtsamkeit in der Wahrnehmung der Grenzen der Beteilgten. Deshalb werden diese Perspektiven im Seminar grundlegend vermittelt und reflektiert.

Referent*innen: Cornelia Probst & Ingo Gelfer
Methoden: Input, Kleingruppen, erfahrungs- und handlungsorientierte Methoden
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Jugendhilfe

Termin: 1. bis 4. November 2021
Ort: Geschwister-Scholl-Haus, Kirchweg 2, 08297 Zwönitz

Kosten:
Mitglieder: 160,00 EUR
Nichtmitglieder: 180,00 EUR
(inklusive Verpflegung und Übernachtung)

Ansprechpartner*in: Ingo Gelfert
Telefon: (0371) 5 33 64 – 29

Zurück

20.09.2021

Jugendarbeit weit gedacht

Fachaustausch zum 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

21.09.2021

Einfach nicht mehr da

Kinder und Jugendliche bei Verlusten begleiten

(Seminar)

24.09.2021

Engagierte mit – Wirkung

Jugendaffine Lebensräume sichtbar machen (KickOff)

(Seminar)

27.09.2021

Wohltätiger Zwang

Regeln in der Jugendhilfe

(Seminar)

27.09.2021

Schattenspiele

Übergang in den (Un)Ruhestand

(Seminar)

29.09.2021

Halluzinationen auf hohem Niveau

Fachwerkstatt: Reflexive Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

04.10.2021

Unsäglich

Reflexionsraum für politisch korrekte Sprache

(Seminar)

05.10.2021

Am Wagnis wachsen

Jugendliche begleiten mit dem Circle of Courage

(Seminar)

06.10.2021

Alles hat Grenzen

Nähe und Distanz in der Sozialen Arbeit

(Seminar)

11.10.2021

Heißes Eisen

Schwierige Mitarbeitergespräche führen

(Seminar)

12.10.2021

Selbst und sicher

Gestaltung von Solozeiten in der erlebnispädagogischen Prozessbegleitung

(Seminar)

25.10.2021

Bilder sprechen lassen

Gesundheitsförderung beteiligungsorientiert gestalten

(Seminar)

01.11.2021

Entgegen der Ohnmacht

Handlungsfähig bleiben in Gewaltsituationen

(Seminar)

16.11.2021

Besser. Stärker. Mehr.

Die Bedeutung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes für die Praxis der sächsischen Kinder- und Jugendarbeit

(Seminar)

18.11.2021

Alte Muster

Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Verschwörungsmythen

(Seminar)

23.11.2021

Mach du das mal

Training von Kompetenzen für die Führungsrolle

(Seminar)

25.11.2021

Erlebnis Öffentlichkeit

Methoden erlebnisorientierter Demokratiebildung im öffentlichen Raum

(Seminar)

07.12.2021

Ob analog oder virtuell, vor allem safe

Mitgliederversammlung und Gremiensitzungen ordnungsgemäß durchführen

(Seminar)