Wählen unter 18? - Diskussionsveranstaltung zur Absenkung des Wahlalters

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe #lassunsreden findet am 6. Juli 2021 ein Gespräch mit Diskussion zur Absenkung des Wahlalters statt. Unter dem Titel "Wählen unter 18? – Kontroverse Blickwinkel zur Absenkung des Wahlalters" soll der Blick auf die aktuelle Debatte aus verschiedenen Perspektiven geworfen werden. Wie lässt sich die Debatte unter wissenschaftlich/empirischer Perspektive einordnen? Welche juristischen Aspekte spielen eine Rolle? Welchen Einfluss haben demokratietheoretische Argumentationen? Worin liegt der Wert für eine Eigenständige Jugendpolitik?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, diese Fragen gemeinsam mit den Gesprächsgästen zu diskutieren!

Termin: 6. Juli 2021 | 17:00 – 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: online bei Zoom

Anmeldung: per Mail an jugendpolitik@jugendstiftung-sachsen.de oder unter #lassunsreden

Gesprächsgäste sind:

  • Judith Hoffmann (Rechtsreferendarin aus Brandenburg)
  • Arndt Leininger (einer der Verfasser der Studie der Otto-Brenner-Stiftung)
  • Sebastian Schiller (Deutsches Kinderhilfswerk e.V.)

Moderiert wird die Veranstaltung von Norbert Hanisch (Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen).

Weitere Informationen im Veranstaltungsflyer [PDF] sowie unter www.lassunsreden.info

Zurück

Weitere Beiträge

Mit dem Policy Paper „Gemeinsam für Offenheit, Demokratie und Gleichwertigkeit – Professionelle Kinder- und Jugendarbeit ist per se demokratisch“ veröffentlichen Sächsische Landjugend e. V., LAK MJA Sachsen e. V. und AGJF Sachsen e. V. ein Forderungspapier für eine Stärkung der Strukturen ...

Wie ist mit Zinsbescheiden von Fördermittelgebern umzugehen? Ein aktuelles Urteil des Verwaltungsgerichts Leipzig macht deutlich, dass nicht jeder Zinsbescheid auch seine Berechtigung hat.