Rechtsgutachten zur Jugendarbeit in Sachsen nach Novellierung des SGB VIII veröffentlicht

Angebunden an die Mitgliederversammlung der AGJF Sachsen wurde von Prof. Dr. Jan Kepert im Rahmen der Fachwerkstatt „Da geht (noch) was in der Jugendarbeit“ das „Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen" vorgestellt. Prof. Dr. Jan Kepert betonte dabei die Planungs- und Finanzierungsverantwortung des öffentlichen Trägers bei der Entwicklung und Umsetzung hin zu einer vollinklusiven Jugendarbeit. Das Rechtsgutachten verdeutlicht zudem, dass mit dem In-Kraft-Treten des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) im Juni 2021 auch die adäquate Anpassung der landesrechtlichen Regelungen dringlich ist.

Das Gutachten findet sich hier: Rechtsgutachten zur Jugendarbeit nach § 11 SGB VIII im Freistaat Sachsen [PDF]

Zurück

Weitere Beiträge

Zu den geplanten Einsparungen der Stadt Chemnitz bei Jugend- und Familienangeboten haben wir eine Stellungnahme ...

Im Flyer herausgegeben von connect wird für junge Menschen leicht verständlich und übersichtlich erklärt, was Jugendarbeit ausmacht. Diese stehen als Download zur Verfügung oder können kostenlos ...

Das Team der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) Sachsen e.V. blickt zurück auf eine großartige, spannende und spaßige Woche des UNESCO Schulcamps 2022, das parallel zur diesjährigen, bundesweiten Fachtagung der UNESCO-Projektschulen vom 19. bis 23. September 2022 in Chemnitz stattfand. ...